Unwetter

Eine Gewitterfront, die am Abend über die Region hinweggezogen ist, hat dutzende Einsätze der Feuerwehren alleine im Gemeindegebiet Fridolfing gesorgt. Ca. 300 Einsatzkräfte aller Feuerwehren aus dem Land 3 Bereich und dem Nachbarlandkreis Berchtesgadener Land waren ab Sonntagabend bis tief in die Nacht zu Montag mit der Beseitigung der entstandenen Schäden beschäftigt. Besonders betroffen war die Ortschaften Fridolfing, Pietling und der Weiler Rautenham, wo Wasser in zahlreiche Keller sowie mehrere Wohnungen und Gewerbebetriebe drang. Auch waren Straßen durch Überschwemmungen zeitweise unpassierbar und umgestürzte Bäume mussten beseitigt werden. Ab 22.20 Uhr am Sonntagabend war die Freiwillige Feuerwehr Petting zur Beseitigung der zahlreichen Überschwemmungsschäden im Fridolfimger Gemeindegebiet alarmiert worden. Das im Gerätehaus Fridolfing zur Koordination eingerichtete Lagezentrum registrierte dutzende Einsätze, die von allen Einheiten der umliegenden Feuerwehren bis spät in der Nacht abgearbeitet wurden. Der Schwerpunkt der Tätigkeit war die Beseitigung von Wasserschäden, in Einzelfällen waren auch umgestürzte Bäume von Fahrbahnen zu räumen. Alleine in Rautenham, wo unsere Wehr eingesetzt wurde, waren 5 Keller von Wohnhäusern und Firmen betroffen, wo die Wassermassen mit Pumpen und Wassersaugern beseitigt wurden. Ebenso wurde zusammen mit der Feuerwehr Surberg kurz nach unserem Eintreffen ein Sandsackwall um die betroffen Gebäude errichtet, da ein Bach der was durch Rautenham fließt, massiv über die Ufer trat und die betroffenen Keller der Wohnhäuser überflutete. Im Einsatz befanden sich bis gegen 4 Uhr am frühen Montagmorgen 15 Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Petting, die von den Feuerwehren Fridolfing, Surberg und Laufen im Weiler Rautenham unterstützt wurden. Die Beseitigung weiterer Schäden wird teilweise erst am Montag und in den Folgetagen möglich sein. Ob hier wiederum die Unterstützung durch die ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr notwendig wird, bleibt abzuwarten. 


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung ILS Traunstein
Einsatzstart 28. Juni 2020 22:20
Mannschaftstärke 15
Einsatzdauer 6
Fahrzeuge LF 20
TSF
Logistikanhänger
Alarmierte Einheiten FF Petting
Polizei
Kreisbrandinspektion
THW
Feuerwehren Landkreis Traunstein
Feuerwehren Berchtesgadener Land